Wort der Schulseelsorgerin

zum Schulanfang 2021

Die Schule geht wieder los. Einige Schüler/innen hatten ja schon Lernbrücken-Unterricht in der letzten Woche. Hoffentlich konnten sie -wie wir alle- vorher Kraft schöpfen in den Ferien, auch ohne weiter wegzufahren. Einigen, denen ich im Schulhaus schon begegnet bin, habe ich die Erholung angesehen- nicht nur an der Sonnenbräune.                                                                                 
Auf dem aufgeschlagenen Blatt meines Kalenders mit Bildern und Sprüchen (ein Geschenk) ist ein Meeres-Bild zu sehen mit Wellen und zwei Stühlen am Wasser mit dem Satz: „Ich will dich segnen und dir wieder neue Kraft schenken.“ Das erinnert mich an den Urlaubs-Gottesdienst am Nordsee-Strand unter freiem Himmel. Diese Kraft-Quelle- der Glaube an Gott- ist ja nicht an besondere Ferienerlebnisse gebunden. Derselbe Gott begleitet uns auch in das neue Schuljahr hinein, gibt uns Kraft für die Aufgaben, die vor uns liegen. Und stellt uns Menschen an die Seite, die mit uns gehen. Heute, da ich diese Worte schreibe, ist die Tages-Losung: „Sei getrost, alles Volk im Lande, spricht der Herr, und arbeitet! Denn ich bin mit euch.“ (Haggai 2,4) In der BasisBibel: „Macht euch an die Arbeit“. Darunter Paulus in 1.Kor.3,9: „Wir sind Gottes Mitarbeiter.“                                                                             
In diesem Sinne wünsche ich der Schulgemeinschaft am Gymnasium am Hoptbühl einen guten Start in das neue Schuljahr!

Eure Schulseelsorgerin
Schmidt-Keller