Wiederbeginn des Präsenzunterrichts für die Klassen 5 und 6

Sehr geehrte Eltern,
ab Montag, dem 15.03.2021, werden die fünften und sechsten Klassen wieder in Präsenz unterrichtet. Dies ist für einen möglichst effektiven und "natürlichen" Unterricht sicher das beste. Was wir auf diese Weise allerdings organisatorisch und personell nicht leisten können, ist die Teilung der Klassen, um mit möglichst wenig Personen in einem Raum arbeiten zu können. Unsere fünften und sechsten Klassen bestehen aus  22 bis 26 Schülerinnen und Schüler. Die Klassenräume sind groß, aber nicht so groß, dass alle mit 1,50 Metern Abstand sitzen können.
Wir haben uns entschieden, den Unterricht trotzdem im Klassenverband weitgehend nach Stundenplan an den Vormittagen durchzuführen. Eine gemeinsame Mittagspause vor Ort wollen wir derzeit aus Gründen des Infektionsschutzes lieber vermeiden. Da es noch keinen Sportunterricht in der Halle geben kann, können die Nachmittagsstunden zumindest teilweise auf den Vormittag verlegt werden. Am Nachmittag können die Sportlehrkräfte in Absprache mit ihrer Klasse Fernbeschulung im Fach Sport durchführen. Auch andere, nicht auf den Vormittag verlegte Nachmittagsstunden finden als Fernunterricht statt. Hierbei werden die Lehrkräfte darum gebeten, auf die teilweise langen Rückfahrt-Wege ihrer Schülerinnen und Schüler Rücksicht zu nehmen.
Wir werden die Klassenräume von der Bestuhlung her so gestalten, dass möglichst viel Abstand zwischen den Kindern sein kann. Wir werden die Klassenräume regelmäßig lüften und alle müssen einen Mund-Nasenschutz tragen. Auf diese Weise hoffen wir, das Risiko einer Ansteckung so gering wie möglich zu halten. Die Regelungen für das Verhalten im Gebäude und für die Pausengestaltung werden die Klassenlehrer mit ihren Klassen noch durchsprechen.
Unser Landkreis hat derzeit einen niedrigen Inzidenz-Wert, daran hat auch die Rückkehr der Kursstufen in den Unterricht bisher nichts geändert. Wer dennoch Bedenken hat, sein Kind in der derzeitigen Situation in die Schule zu schicken, ist dazu nicht gezwungen. Sie können der Schulleitung schriftlich mitteilen, dass Ihr Kind bis auf weiteres nicht am Präsenzunterricht teilnehmen wird. Ich werde in diesem Fall den Klassenlehrern den Auftrag geben zu klären, auf welchem Weg Ihr Kind Aufgaben erhält. Eine Fernbeschulung, wie sie derzeit am Stundenplan entlang gestaltet wird, kann dann allerdings nicht geboten werden.
Es wird für die Stufe 7 weiterhin eine Notbetreuung angeboten, die derzeit die erste bis sechste Stunde am Vormittag abdeckt.
Ansonsten kann ich den Stufen 7 bis 10 noch keine sichere Perspektive für weitere Öffnungen bieten. Angekündigt sind - abhängig von der Entwicklung der Infektionszahlen - weitere Öffnungen für die Zeit nach den Osterferien. Vielleicht gibt es bis dahin auch ein erweitertes Test-Konzept für die Schulen.
Frau Breinlinger-Müller, die Leiterin der Abteilung Schulen bei der Stadt, teilte mir zur derzeitigen Situation bezüglich der Testungen mit:
"Soweit wir in Erfahrung bringen konnten, bietet ab sofort das zentrale Corona- Abstrich Zentrum der Kassenärztlichen Vereinigung Baden- Württemberg am Standort der Hallerhöhe in Villingen- Schwenningen kostenfreie Corona- Schnelltests an, welche auch von Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern in Anspruch genommen werden können.  Darüber hinaus bieten die Klosterringapotheke, die Staufenapotheke sowie die Johanniter Unfallhilfe die Durchführung von kostenfreien Schnelltests in Villingen-Schwenningen an."
Wir versuchen vor Ort Testmöglichkeiten in Zusammenarbeit mit medizinisch tätigen Eltern auf die Beine zu stellen, auch das kann uns helfen, das Lernen vor Ort in weiteren Klassenstufen sicherer zu gestalten. Bis es so weit ist, wird es in den Stufen 7-10 weiterhin Fernunterricht geben. Der wird an der ein oder anderen Stelle durch die vermehrten Präsenzangebote in den anderen Stufen eventuell etwas anders ausfallen. Es kann sein, dass im Einzelfall die Lehrkraft während der Unterrichtszeit nicht verfügbar sein kann und nur Aufgaben geben kann. Ihre Kinder bekommen aber auf jeden Fall Bescheid darüber, wie die Situation sich gestalten wird.

Nun wünsche ich den Stufen fünf und sechs für nächste Woche einen guten Start zurück in der Schule und allen anderen die nötige Geduld und das Durchhaltevermögen auf dem restlichen Weg hin zu einer Normalisierung der schulischen Situation.

Mit freundlichen Grüßen
Simone Duelli-Meßmer

Zurück