Mit Lasershow und Chillout Lounge

Klassenzimmer am GaH wurden zur Tanzfläche

Wo die Schule normalerweise abgeschlossen und wochenendfest gemacht wird, war am Hoptbühl-Gymnasium am Freitag der der vergangenen Woche einiges geboten. Rund 200 Schülerinnen und Schüler der Unter- und Mittelstufe gemeinsam bei der GaH-Schulparty.

Die angehenden Abiturienten der Schule hatten die Party organisiert, um mit dem Erlös ihre Abikasse zu füllen. Schon in den Wochen zuvor bewarben sie ihre Veranstaltung und verkauften Eintrittsbändel an die Schüler, von denen jeder noch einen Gast mitbringen durfte.

Für die Party hatten sie einen Flügel der Schule in ein Clubgewand gekleidet. Ein großes Klassenzimmer wurde dabei zum Tanzraum; inklusive professionellem DJ, Licht- und Lasershow. Und das kam bei den Schülern richtig gut an, was man an den wilden Tanzmoves ablesen konnte. „Die Kleinen gehen voll ab!“, so kommentierte Emina Wießler, eine der Organisatorinnen, das Partygeschehen.

Auch abseits des Partyraums wurde den Schülern einiges geboten: Auf alle, die eine Pause benötigten, wartete eine Chillout Lounge eine Fotowand und kleinere Aktionen. Zudem verkauften die Großen den Kleinen Getränke und Snacks.

Um 20 Uhr war die Party für die Unterstufe beendet. Für die meisten viel zu früh warteten die Elterntaxis vor der Schule, um die Jüngeren nach Hause zu fahren. Zu dieser Zeit strömten noch immer Mittelstufenschüler für die zweite Schicht in das Schulhaus, bis die Party um 22 Uhr endete.

Für die zufriedenen Zwölftklässler hieß es danach noch, die Klassenzimmer wieder zu Klassenzimmern umzugestalten, bevor die Schule dann wie jeden Freitag abgeschlossen und wochenendfest gemacht wurde.

Zurück