Viele Erfolge, Pläne und zwei neue Schülersprecher

Vollversammlung des Hoptbühl-Gymnasiums in der Neuen Tonhalle

Bei der Schulvollversammlung des Hoptbühl-Gymnasiums in der Neuen Tonhalle warfen SMV und Schulleitung in der vergangenen Woche einen Blick zurück auf das vergangene Schuljahr und stellten Pläne für das laufende Jahr vor. Auch wurden die Schülersprecher für das Schuljahr während der Versammlung gewählt.

Gleich zu Beginn durften sich die Kandidatenteams sich und ihre Programme für das Amt der Schülersprecher vorstellen. Bereits in den Wochen davor waren sie durch die Klassen gezogen, hatten sich Wünsche der Schüler angehört und Werbung für ihre eigenen Ideen gemacht. Begleitet wurde die Vorstellung von Plakaten, die die engsten Anhänger der Kandidaten eigens angefertigt hatten und der Wahl ein besonderes Flair verliehen. Am meisten Schüler konnten dabei Max Guba und Jonas Müllhäuser aus der 10. Klasse überzeugen, die das Amt von den verdienten Vorgängern Arne Bronk und Tusk Wiest übernahmen – symbolisiert durch den Schlüssel für den SMV-Raum.

Die vier neuen Lehrer, die künftig am GaH unterrichten, wurden in der Folge ebenso vorgestellt wie die fünf Referendare, die in diesem Schuljahr eigenständig unterrichten. Auch die neue Sekretärin, wurde den Schülern vorgestellt.

Im zweiten Teil der Veranstaltung, der durch die Schulleitung gestaltet wurde, wurden viele Schüler und Schülergruppen gewürdigt, die im vergangenen Schuljahr besondere Leistungen zeigen konnten, sei es beim Vorlese- und Schreibwettbewerb, verschiedenen Mathematik- und Musikwettbewerben, bei Jugend debattiert oder im Fach Geographie - schulintern, regional und deutschlandweit waren viele Hoptbühl-Schüler erfolgreich.

Schulleiterin Simone Duelli-Meßmer thematisierte auch die Fridays for Future-Demonstrationen und verwies darauf, dass das Thema Nachhaltigkeit seit längerem in unterschiedlichen Facetten Teil des Schullebens sei, etwa beim „Müllprojekt“ vor drei Jahren oder bei den Projekttagen zum Thema Nachhaltigkeit im vergangenen Schuljahr. Auch das KliN-Projekt, an dem die Fachschaft Geographie des GaH dauerhaft beteiligt ist, wurde für alle Schüler vorgestellt. In der freien Natur, im Labor und am PC beschäftigen sich Schüler der Klassen 7 und der Kursstufe mit Anpassungsstrategien an den Klimawandel.

Auch was im laufenden Schuljahr von Adventskonzert über Skitage bis Schulfest geplant ist konnten die Schüler erfahren. Im nächsten Jahr gibt es beim Rückblick auf jeden Fall wieder viel zu berichten.

Zurück
Schulvollversammlung.jpg
Ob es an der tollen Unterstützung lag? Am Ende hatten Max Guba und Jonas Müllhäuser bei der Schülersprecherwahl die Nase vorn.